Häufige Fragen zu nip Beruhigungssaugern

Wie lange kann man nip Schnuller und Trinksauger verwenden bzw. wie oft sollte man diese austauschen?

Sowohl aus Hygiene- als auch aus Sicherheitsgründen sollten Sie den Schnuller nach ein- bis zweimonatigem Gebrauch ersetzen. Untersuchen Sie ihn jedoch vorsichtshalber vor jedem Gebrauch, vor allem, wenn Ihr Kind bereits Zähne hat. Sollten Ihnen dabei Anzeichen von Beschädigungen, wie z.B. Beißspuren oder andere Mängel auffallen, werfen Sie ihn bitte umgehend weg und ersetzen ihn gegebenenfalls.

 

Bisphenol A in Beruhigungssaugern - Stellungnahme

Die Umweltschutzorganisation BUND (Deutschland) und Global 2000 (Österreich) stellten am 01. Oktober 2009 Ergebnisse einer Untersuchung von Schnullern vor. Ziel der Untersuchung war es, solche Substanzen in den getesteten Produkten aufzuspüren, die im Verdacht stehen gesundheitsschädlich zu sein. Dazu gehört auch Bisphenol A. Den Untersuchungen nach enthielten Beruhigungssauger mehrerer namhafter Schnullermarken BPA. Wir stimmen der Meinung unabhängiger Experten zu und zweifeln die Eignung des angewandten Analyseverfahrens ebenfalls an. Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) untersucht nun die Prüfergebnisse der Wiener Chemcon Technisches Büro für technische Chemie GmbH, die Global 2000 mit den Tests beauftragt hat. Es hält die Werte, die das Wiener Labor gemessen hat, für mindestens Faktor zehn zu hoch und warnt vor Panikmache.
Bisphenol A ist einer der Ausgangsstoffe für den Kunststoff Polycarbonat (PC). Sowohl die amerikanische Food and Drug Administration (FDA), die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und das BfR vertreten die Meinung, dass Babyschnuller aus PC unbedenklich für die Sicherheit des Kleinkindes sind. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass Beruhigungssauger aus Polycarbonat sicher sind und keine Gesundheitsgefahr für Kinder darstellen. Da Polycarbonat zwar von zuständigen Behörden und Instituten als nicht gesundheitsschädlich eingestuft wird, in der Öffentlichkeit aber immer wieder kritisch diskutiert wird und wir den verunsicherten Verbrauchern auch in Zukunft das Gefühl geben möchten bei uns hochwertige und unbedenkliche Ware zu erhalten, haben wir unsere Produkte auf ein BPA freies Material umgestellt und dies für Ihre Sicherheit eindeutig ausgelobt. Aktuelle Untersuchungen des unabhängigen Instituts Fresenius bestätigen zudem, dass in den Silikon- und Latexsaugteilen der nip Beruhigungssauger nachweislich kein BPA enthalten ist. Wir lassen unsere Produkte regelmäßig beim Institut Fresenius prüfen. Unsere Beruhigungssauger führen das GS-Zeichen vom TÜV Rheinland, das geprüfte Sicherheit attestiert.

Weiterführende Informationen: http://www.bfr.bund.de

 

Worin liegt der Unterschied zwischen Latex und Silikon?

Latex ist ein bernsteinfarbener Naturstoff und wird als milchiger Saft vom Gummibaum gewonnen. Er zeichnet sich durch seine besondere Belastbarkeit, Elastizität sowie extreme Zug- und Reißfestigkeit aus. Latex lädt sich statisch nicht auf und zieht daher keinen Staub oder Fusseln an. Silikon dagegen ist ein transparenter Kunststoff. Es ist haltbarer als Latex, temperaturbeständig, sehr weich und daher leichter verletzbar (z.B. durch die ersten Zähnchen Ihres Kindes). 

 

Aus welchen Materialien gibt es die nip Schnuller und Trinksauger?

nip Schnuller sind wie die nip Trinksauger ebenfalls in Latex und in Silikon erhältlich. 

 

Wie häufig und womit sollte ich Schnuller und Trinksauger meines Kindes reinigen?

Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie Schnuller und Trinksauger einmal auskochen. Legen Sie diese dazu fünf Minuten in kochendes Wasser, lassen sie abkühlen und drücken anschließend eventuelles Restwasser aus dem Saugteil. Außerdem sollten Sie die Sauger vor jedem Gebrauch unter fließend warmen Wasser abspülen und bei starker Verschmutzung erneut im Wasserbad auskochen.
Trinksauger sollten nach jeder Mahlzeit mit Hilfe einer Saugerbürste und Spülmittel unter fließend warmem Wasser gereinigt werden, um eventuelle Verklebungen zu vermeiden. Verwenden Sie keine scharfen Reinigungsmittel! Spülen Sie den Sauger anschließend mit klarem Wasser aus. Sollten Saugloch oder Ventil des Trinksauger doch einmal verklebt sein, können Sie bei Latexsaugern einen Zahnstocher und bei Silikonsaugern ein Wattestäbchen zur Hilfe nehmen, um Essensreste zu entfernen. Verwenden Sie keine scharfen und spitzen Gegenstände wie Messer oder Gabel zum Säubern - Risse und Schnitte können entstehen. Weitere geeignete Verfahren zur Reinigung sind Vaporisieren oder Mikrowellensterilisation mit den entsprechenden handelsüblichen Geräten.

UNGEEIGNETE Verfahren: Reinigen in der Spülmaschine.
Bitte lecken Sie den Sauger nicht ab. Sie könnten Karies auf Ihr Kind übertragen.

 

Wie finde ich den richtigen Schnuller bzw. die richtige Schnuller-Größe für mein Kind?

nip Schnuller gibt es aus Latex (Naturstoff) und aus Silikon (Kunststoff). Für welches der beiden Materialien Sie sich entscheiden, hängt von Ihren bzw. den Vorlieben Ihres Babys ab.
Latex- und Silikonsauger gibt es in den Größen 1 für Kinder von 0-6 Monaten, 2 für Kinder von 5-18 Monaten und 3 für Kinder von 16-32 Monaten. Dank der verbesserten Bissfestigkeit von Silikon können nun auch Silikonschnuller bis zum Ende der Schnullerzeit bedenkenlos genutzt werden. Dennoch ist Silikon nicht absolut bissfest.

 

Warum überlappen sich die Altersangaben für nip Schnuller?

Die Altersangaben bei nip Schnullern überlappen sich bewusst, um Ihnen die richtige Schnuller-Auswahl zu erleichtern. Nicht jedes Baby wächst gleich schnell und daher ist es nicht immer sinnvoll, genau nach 6 oder 18 Monaten zur nächsten Schnullergröße zu wechseln. Ist Ihr Baby also beispielweise bereits mit 5 Monaten verhältnismäßig groß für sein Alter, können Sie bedenkenlos schon auf einen Schnuller der Größe 2 umsteigen.

 

Schnuller oder Daumen?

Da der Daumen hart und nicht kiefergerecht geformt ist, können durch das Daumenlutschen im Laufe der Zeit Zahnfehlstellungen sowie nur schwer korrigierbare Fehlbildungen am Kiefer entstehen.
Ein Schnuller aus einem weichen, elastischen Material und mit einer an den Kiefer angepassten Form reduzieren diese Risiken deutlich. Zur Befriedigung des Saugreflexes sollte er daher dem Daumen auf jeden Fall vorgezogen werden. Und der Schnuller hat noch einen gravierenden Vorteil: Sie können ihn abgewöhnen, in dem Sie ihm Ihrem Kind einfach wegnehmen. Versuchen Sie das mal mit dem Daumen…
Die nip Schnuller sind kiefergerecht und haben ein weiches, elastisches Saugteil mit einem breiten und gleichzeitig flachen Schaft. Dadurch wird der Druck, den das Saugteil auf die Zahnleiste bzw. den Kiefer ausübt, gegenüber einem schmalen, hohen Schaft reduziert.

 

Wie kann ich meinem Kind den Schnuller am besten abgewöhnen?

Dafür gibt es kein Patentrezept, Ihrer Phantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Bestimmt fällt Ihnen eine ganz individuelle Schnullerabwöhngeschichte für Ihr Kind ein. Falls Sie ein paar Tipps benötigen, wie Sie den Abschied erleichtern können, können Sie sich auf unserer „Clever gelöst“ Seite zum Thema Schnuller abgewöhnen umsehen. Wir wünschen Ihnen jede Menge Spaß und viel Erfolg! 

 

Muss ich bei Gebrauch eines Schnullers Angst haben, dass mein Kind ihn verschlucken könnte?

Keine Sorge, Ihr Kind kann den nip Schnuller NICHT verschlucken! Er kann zwar vollständig in den Mund gesteckt werden, seine Form macht allerdings ein Verschlucken unmöglich. Sollte sich Ihr Kind den Schnuller dennoch einmal komplett in den Mund stecken, bewahren Sie bitte die Ruhe. Durch die vielen nip-Ventilationslöcher kann Ihr Baby weiteratmen, es besteht also kein Grund zur Panik. Entfernen Sie den Schnuller in diesem Fall vorsichtig und so behutsam wie möglich aus dem Mund Ihres Kindes.

 

In welchem Alter sollte ich meinem Kind den Schnuller abgewöhnen?

Es gibt keine feste Regel dafür, ab wann Sie Ihr Kind von seinem Schnuller entwöhnen sollten. Die meisten Kinder geben jedoch den Gebrauch des Schnullers üblicherweise bis zum 3. Lebensjahr auf und nur sehr wenige Kinder nutzen ihn noch bis zum 5. Lebensjahr. Kann sich Ihr Kind nicht oder nur sehr schwer von sich aus von seinem Schnuller trennen, entwöhnen Sie es am besten nach und nach bis zum 36. Lebensmonat.